Pool Temperatur Sensor mit differenz Messung zur Solarsteuerung (ESP8266 + ESPHome)

Zur Steuerung meines Wasserkreislaufs für die Solarmatte benötige ich die Poolwasser Temperatur und die Temperatur an der Solarmatte. Lange Zeit habe ich dafür den Homematic Differenz-Temperatur-Sensor genutzt, dieser ist mir leider mal wieder abgesoffen da er irgendwo doch nicht ganz dicht war.

In meiner Bastelkiste habe ich aber einen Wemos D1 und mehrere DS18b20 Sensoren gefunden, so dass ich kurzerhand den Sensor selbst gebaut habe. Gleichzeit konnte ich damit endlich mal ESPHome ausprobieren.

Anschluss

Das Anschließen der Sensoren ist super simpel. Einfach einen 4,7K-Ohm Widerstand zwischen 3,3v und dem Datenpin schließen und dann normal mit 3,3v versorgen. Schon kann eine beliebige Anzahl an Sensoren genauso weiter verkabelt werden.

Dann braucht man nur noch ein minimales Script um die Daten in Homeassistant erfassen zu können. Der Poolwasser Wert ist bei mir recht oft gehpüft, so dass ich ihn mit einem Sliding moving average noch etwas glätte. Damit ich nicht in Homeassistant die Differenz berechnen muss, habe ich mir diesen direkt als einen Sensor angelegt.

EspHome Code:

dallas:
  - pin: D5
    update_interval: 60s
    
sensor:
  - platform: dallas
    address: 0x1d02039177707628
    id: pool_1
    name: "Pool 1"
  - platform: dallas
    address: 0x6302079177632528
    id: pool_2
    name: "Pool 2"
    filters:   
      - sliding_window_moving_average:
          window_size: 10
          send_every: 10
  - platform: template
    name: "Pool diff"
    id: pool_diff
    unit_of_measurement: °C
    lambda: |-
      return (id(pool_1).state - (id(pool_2).state));

Mit dem Wert aus Pool Diff, kann ich jetzt einfach die Pumpe anschalten wenn die Solarmatte wärmer ist als das Poolwasser und entsprechend wieder ausschalten, wenn sich daran etwas ändert.

Hardware

Verwendet habe ich einen Wemos D1 Mini Pro, da dieser eine externe Antenne hat. Zusätzlich noch 2 DS18b20 Temperatur Sensoren und einen 4,7 K-Ohm Widerstand. Mit Hardware für unter 15 Euro kann man seinen Pool wunderbar in sein Smart home einbinden.

Und falls vorhanden einen Solarkollektor / eine Solarmatte sinnvoll in den Kreislauf einbinden und das Ventil öffnen (oder die Pumpe starten) wenn warmes Wasser im Kollektor produziert wird.

Insgesamt eine super Sache und man hat für wenig Geld in max 2 Stunden seinen Pool etwas Smarter gemacht 😉

Der Poolsensor, der die Wassertemperatur aufnimmt. Die DS18B20 lassen sich problemlos verlängern.
Standortbedingt habe ich 5m Kabel an dem Sensor.
NICHTS VERPASSEN
Neue Beiträge direkt per Mail!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.